RUSH – Time Stand Still – Doku (DVD/Blu-ray) – VÖ: 18.11.2016

timestandstillDie Rush-Dokumentation “Time Stand Still” wurde während der “R40” – Tour im Jahr 2015 gedreht. Die Band, ihre Fans, einige Promis, das Management sowie die Road Crew kommen ausführlich zu Wort. Paul Rudd ist der Erzähler zwischen den einzelnen Beiträgen.

Rush geben in der Dokumentation Auskunft über die Bandhistorie. Es werden einige lustige Anekdoten aus der Anfangszeit der Band geschildert. Der Tour-Alltag wird ebenfalls beschrieben. Sie erläutern auch die Hintergründe für das Ende der Band. Es werden vornehmlich gesundheitliche Probleme erwähnt. Neil Peart ist darüber hinaus nicht mehr bereit auf Tour zu gehen. Alex Lifeson und Geddy Lee äußern sich zusammen, Neil Peart erzählt seine Sichtweise der Dinge separat.

Die Fans schildern welche Bedeutung die Band für ihr Leben hat. Einige Rush-Nerds berichten von über hundert Konzertbesuchen und wie intensiv sie die Band live erlebt haben. Das Fan-Treffen auf der Rushcon wird auch portraitiert.

Die Roadies sind zumeist jahrzehntelange Mitarbeiter von Rush. Sie erzählen von ihrer angenehmen Zusammenarbeit mit der Band. Sie empfinden sich als große Rush-Familie und das Ende der Band macht ihnen sichtlich zu schaffen. Beim Management der Band verhält es sich ähnlich. Sie akzeptieren notgedrungen, dass Rush nicht weitermachen können und erläutern aus ihrer Sicht die Hintergründe.

Die äußerst gelungene Dokumentation ist somit von einer Abschiedsstimmung geprägt. Sie symbolisiert einen würdigen Abschied einer genialen Rockband.

Als Bonus-Material sind 10 Live-Clips von der “Presto” – Tour “Live From The Rabbit Hole” sowie das Aufwärmprogramm von Neil “The Professor’s Warmup” zu sehen.

Die Dokumentation dauert ca. 97 Minuten. Das Bonusmaterial umfasst ca. 67 Minuten.

Schreibe einen Kommentar