GALAXY – Interview zu „Runaway Men“ (2022)

Das niederländische Quartett Galaxy dürfte den meisten Progressive Rock Fans kein Begriff sein, obwohl es bereits 1983 in seiner Anfangsformation gegründet wurde. Das erste vollständige Album wurde 1997 aufgenommen, aber die Platte wurde damals nicht gemixt und veröffentlicht, weil die Band sich kurz nach den Aufnahmen aufgelöst hatte. Nun ist „Runaway Men“ nach 25 Jahren endlich erschienen und es klingt sogar recht modern. Bart Schwertmann (Vocals, Bass), Niels Lingbeek (Gitarren, Vocals) und Nils Offers (Drums) standen für ein Interview zur Verfügung.

Dieses Interview wurde für die Juni – Ausgabe des Hardline-Magazins geführt.

GALAXY – „Runaway Men“ (VÖ: 27.05.2022)

„Runaway Men“ ist das erste Album der niederländischen Progressive Rocker Galaxy, das Außergewöhnliche ist dabei, dass das Album bereits 1997 aufgenommen wurde. Die Band hatte sich nach den Aufnahmen getrennt und deshalb war es damals nicht zu einer Veröffentlichung gekommen, die 4 Musiker waren halt „Runaway Men“. Die alten Aufnahmen wurden kürzlich wiederentdeckt, gemixt und zum Glück endlich veröffentlicht.

Die Songs klingen dabei zeitlos und vom Sound sogar modern, es sind stilistische Anklänge an IQ, Marillion, Threshold und Arena wahrzunehmen. Es sind 8 komplexe und sehr melodiöse Tracks zu hören, die nach einigen Durchläufen Ohrwurm-Charakter entwickeln.

„Answers“ ist zum Beispiel ein sehr gefühlvoller Opener, „Never The Same“ ist ein dynamischer Song mit Tempowechseln, „Talk To Me“ vermittelt wiederum eine schleppende Dramatik. Das Instrumental „Gallery Play“ ist so abwechslungsreich, dass man die sonst sehr guten Vocals von Bart Schwertmann gar nicht vermisst. Das Album mündet im ruhigen Song „Runaway Man“ (Singular!) und gibt dem Hörer Zeit das tolle Album stilvoll zu verarbeiten. Hoffentlich bleibt es nicht bei diesem einzigen Album!

Dieses ist eine Review für die Juni 2022 – Ausgabe des Hardline-Magazins.

EVERGREY – „A Heartless Portrait (The Orphean Testament)“ (VÖ: 20.05.2022)

Die schwedischen Progressive Metaller Evergrey haben die Corona bedingte Tournee-Pause gut genutzt, denn nur 15 Monate nach der Veröffentlichung des Vorgängers „Escape Of The Phoenix“ liegt nun „A Heartless Portrait (The Orphean Testament)“ vor, es ist bereits das 13. Studio-Album seit 1998.

Das Album besticht durch Heavyness, tolle Gitarrensoli, einzigartige Keyboard-Einsätze und insbesondere Tom Englunds sehr ausdrucksvollen und melancholischen Gesang. Die meisten Songs sind im gehobenen Mid-Tempo gehalten, bombastisch arrangiert und ihnen wohnt eine dunkel-düstere Stimmung inne, bei einigen Songs schimmern Industrial-Elemente durch.

Es sind 10 sehr starke Songs auf diesem Opus enthalten, „Save Us“ ist ein prachtvoller Opener, „Midwinter Calls“ strotzt voller Dramatik, „Call Out The Dark“ ist voluminös und mit treibenden Keyboards versehen und „Blindfolded“ verfügt über einen Stakkato-Rhythmus. Das Werk endet mit „Wildfire“ und erinnert damit an Tom Englunds Nebenprojekt Silent Skies, denn der Song ist sehr ruhig, bedächtig und dabei spartanisch arrangiert worden. „A Heartless Portrait (The Orphean Testament)“ ist ein super Album geworden und man kann nur hoffen, dass Evergrey damit erfolgreich sind und dann auch in größeren Hallen touren werden.

ANVIL – Interview zum „Impact Is Imminent“ – Album

Anvil sind seit 40 Jahren im Rockbusiness aktiv, leider ist ihr Erfolg über viele Jahre eher begrenzt gewesen und ihr Weg war beschwerlich. Das alles wurde im Film „Anvil! Die Geschichte einer Freundschaft“ (2008) eindrucksvoll dokumentiert. Mittlerweile hat sich die Situation deutlich gebessert, denn Anvil haben durch den Film neue Aufmerksamkeit und Sympathien erhalten. Es folgten danach einige tolle Alben und das neue Werk „Impact Is Imminent“ reiht sich nahtlos in diese sehr guten Veröffentlichungen ein. Ein sichtlich gut gelaunter Steve „Lips“ Kudlow (Gitarre, Vocals) stand anlässlich der Album-Veröffentlichung Rede und Antwort.

Dieses Interview wurde für die Juni – Ausgabe des Hardline-Magazins geführt.

ANVIL – „Impact Is Imminent“ (VÖ: 20.05.2022)

Das kanadische Trio Anvil galt lange als Band, die es im Vergleich zu anderen Bands aus den 80er Jahren nicht mit dem kommerziellen Durchbruch geschafft hatte, dieses wurde in dem legendären Anvil-Film (2008) auch sehr anschaulich vermittelt. An ihrer Musik hat es definitiv nicht gelegen, denn die Alben bestechen durch eine urwüchsige Heavyness, tolle Kompositionen und Authentizität.

Das neue Album „Impact Is Imminent“ reiht sich in diese sehr guten Alben ein, die Produzenten Martin Pfeiffer und Jörg Uken haben nun zum vierten Mal hintereinander für Anvil einen zeitgemäßen und transparenten Sound geschaffen, der die Stärken der Band dabei sehr gut zur Geltung kommen lässt. Es sind 14 starke Heavy Rocker auf dem Album, die zumeist einen Speed Metal Einfluss haben.

Die markantesten Songs sind der abwechslungsreiche Opener „Take A Lesson“ (mit Dave Grohl Intro), das speedige „Ghost Shadow“, der vielsagende Titel „Lockdown“ sowie die packenden Tracks „The Rabbit Hole“ und „Shockwave“. Interessant ist auch, dass zwei Instrumentals („Teabag“, „Gomez“) auf dem Album sind, die von ihrer Grundstruktur identisch sind, bei „Gomez“ wurden lediglich Blasinstrumente hinzugefügt. Nach dem Hören des Albums muss der geneigte Zuhörer erst einmal eine Verschnaufpause einlegen, bevor das Album dann in weiterer Rotation läuft!

Dieses ist eine Review für die Juni 2022 – Ausgabe des Hardline-Magazins.

ENVY OF NONE – Interview zum selbstbetitelten Debut–Album (2022)

Dieses ist ein Interview mit Maiah Wynne, sie ist die Sängerin der amerikanisch-kanadischen Band Envy Of None. Die Band besteht neben Maiah Wynne aus Alex Lifeson (Gitarre, Ex-Rush), Andy Curran (Bass, Ex-Coney Hatch) und Alfio Annibalini (Gitarre, Programming), sie werden durch Gast-Musiker ergänzt. Am 08. April haben sie ihr selbstbetiteltes Debut-Album herausgebracht. Es hat mit Hardrock und Progressive Rock wenig zu tun, es geht eher in die Richtung Art Rock, Dark Wave und Ambient. Es sind tolle Kompositionen geworden, die vielschichtige Sounds und Atmosphären vermitteln. Maiah Wynne steht darüber hinaus am Anfang ihrer Solo-Karriere als Singer-/Songwriter und wird im September ihr erstes Album veröffentlichen.

Video zum 20-jährigen Bestehen von Rock Bottom

Am 03. April 2022 hat meine Radiosendung Rock Bottom ihren 21-jährigen Geburtstag gefeiert.

Im Sommer 2021 habe ich zum 20-jährigen Jubiläum der Sendung einiges gefilmt, Fotos ausgewählt sowie verschiedene Musiker mit Grußworten zu Wort kommen lassen. Es werden die Hintergründe der Sendung erläutert sowie Einblicke in den Sender vermittelt.

Das Video sei euch erneut ans Herz gelegt.

HAMMERFALL – Interview zum „Hammer Of Dawn“ – Album (2022)

Hammerfall haben Ende Februar ihr 12. Studioalbum „Hammer Of Dawn“ veröffentlicht und die pandemiebedingte Zwangspause hat sich positiv auf den kreativen Prozess der Schweden ausgewirkt. Es sind keine Abnutzungserscheinungen zu hören, denn das Album ist sehr abwechslungsreich geworden und strotzt voller Energie, tollen Hymnen und vielen musikalischen Details. Darüber hinaus steht für die mittlerweile zur Legende gewordenen Band dieses Jahr ihr 25-jähriges Band-Jubiläum an. Es hat somit genug Gesprächsstoff gegeben, um sich mit dem Gitarristen und Mastermind Oscar Dronjak eingehender zu unterhalten.

Dieses Interview wurde für die März – Ausgabe des Hardline-Magazins geführt.