Frost* – Day And Age (VÖ: 14.05.2021)

Frost* ist eine britische Neo-Progressive Rockband, die es seit 2004 mit einigen Unterbrechungen und Umbesetzungen gibt. Bandleader ist der Keyboarder und Sänger Jem Godfrey, er wird durch Mitglieder von IQ, Kino und Arena unterstützt, die Position des Drummers wurde durch 3 Gastmusiker ausgefüllt.

„Day And Age“ ist ein sehr gelungenes Album geworden, denn die Arrangements sind sehr modern, es werden auch Pop-, Dark Wave und Electronic-Elemente verwendet, ohne dabei den Rahmen des Rock zu verlassen. Die 8 starken Songs sind komplex arrangiert und häufig von einer Melancholie getragen, die Highlights sind dabei die längeren Stücke.

Der Titeltrack und Opener „Day And Age“ ist dynamisch und dramatisch umgesetzt worden, „The Boy Who Stood Still“ ist ein sehr rhythmischer Song, der auf komplexen Drum-Beats basiert und bei „Kill The Orchestra“ wechseln sich Heavy-Parts mit langen getragenen Passagen ab. Das pinkfloydige „Repeat To Fade“ schließt dieses grandiose Werk, wie bei den meisten sehr guten Alben bedarf es bei „Day And Age“ allerdings einiger Hördurchläufe, um die anspruchsvolle Instrumentierung zu erfassen.

Diese Review wurde für das Hardline-Musikmagazin verfasst.

Schreibe einen Kommentar